FAQ Sozialversicherung

FAQ Sozialversicherung

Sozialversicherung - Beitragswerte (Übersicht):

Dienstverhältnisse unter der Geringfügigkeitsgrenze

Dienstnehmer-Beitrag

ASVG 2019 2018  
SV-Dienstnehmer laufend, Sonderzahlungen 0,00 % 0,00 %  
freiwillige Selbstversicherung (KV,PV) gem. § 19a ASVG p.m. € 63,07 € 61,83  

 

Dienstgeber-Beitrag

ASVG 2019 2018  
SV-Dienstgeber laufend (UV) 1,30 % 1,30 %  
Dienstgeberabgabe laufend, Sonderzahlungen 16,40 % 16,40 %  
Mitarbeitervorsorge-Beitrag 1,53 % 1,53 %  

GSVG Werte (Unternehmer)

1. Wirtschaftskammermitglieder (Gewerbeschein):

Die Pflichtversicherung ist an den aktiven Gewerbeschein gebunden. Ein ruhendes Gewerbe löst keine Versicherungsbeiträge aus.

Beitragssatz zur Pensionsversicherung (PV): 18,50 %
Beitragssatz zur Krankenversicherung (KV): 7,65 %
Beitragssatz zu Selbständigenvorsorge: 1,53 %
Unfallversicherung € 117,48/Jahr bzw. € 9,79/Monat

Die Kranken- und Pensionsversicherungsbeiträge werden auf einer vorläufigen Bemessungsgrundlage vierteljährlich vorgeschrieben. Die endgültige Bemessung eines Jahres erfolgt sobald der Einkommensteuerbescheid des Jahres vorliegt.
Die Beiträge ermitteln sich aus der Beitragsgrundlage mal dem Beitragssatz. Es gibt je eine Mindest-Beitragsgrundlage für die KV bzw. PV. Die Höhe der Mindest-Beitragsgrundlage hängt von der Versicherungsdauer ab. Die Höchstbeitragsgrundlage ist einheitlich.

Die Mindest- und Höchstbeiträge werden jährlich erhöht.
Sog. Kleinstunternehmer können sich bei bestimmten Voraussetzungen von der PV und KV ausnehmen lassen.

 

2. Neue Selbstständige / Freiberufler:

Gewerbetreibende ohne Gewerbescheinverpflichtung (keine Wirtschaftskammermitglieder) fallen als sog. Neue Selbständige in die Versicherungspflicht des GSVG.
Die Pflichtversicherung tritt nur ein, wenn die Einkünfte die Versicheurngsgrenze überschreiten. Diese Grenze ermittelt sich aus der 12fachen Geringfügigkeitsgrenze: € 5.361,72. Die Höchstbeitragsgrundlage gilt auf hier.

Zahlreiche Freiberufler haben branchenabhängigde Beitragssätze.
Zudem gibt es zT Möglichkeiten, aus der Versicherungspflicht in eine private Versicherung zu optieren ("opt.out")

(A)=ASVG, (G)=GSVG, (F)=FSVG

  PV (%) KV (%) UV (EUR)
Wirtschaftstreuhänder 18,50 (G) opt.out1) 9,11 /M
Künstler 18,50 (G) 7,65 (G) 9,11 /M
Journalisten 18,50 (G) 7,65 (G) 9,11 /M
Tierärzte 18,50 (G) opt.out1) 9,11 /M
Dentisten 18,50 (G) 7,65 (G) 9,11 /M
Wohnsitz(tier)ärzte 18,50 (G) opt.out1) 9,11 /M
Ärzte 20,00 (F) opt.out2) 9,11 /M
Patentanwälte 20,00 (F) opt.out1) 9,11 /M
Apotheker 20,00 (F) opt.out1) 9,11 /M
Vorstände 22,80 (A) 7,65 (A) 1,30%
Rechtsanwälte Kammer opt.out1) -
Ziviltechniker 20,00 (F) opt.out1) -
Notare Kammer opt.out1) -

1) Opting out: keine Pflichtversicherung aufgrund freiberuflicher Tätigkeit, Wahlrecht zwischen Gruppenversicherung, Selbstversicherung oder Selbstversicherung nach GSVG
2) Gruppenversicherung verpflichtend, zusätzlich Selbstversicherung ASVG oder GSVG möglich